Dithmarschen Wappen

 

Fußball

 

Handball

 

Kegeln

 

Leichtathletik

 

Reiten


Schießen

 

Schwimmen

 

Segeln

 

Tennis

 

Tischtennis

 

Kreisturnverband Dithmarschen

  _ Aktuelles

 

 

 

 

 

. Trainersuche

 

 Das Trainerteam des Postsportvereins Heide e.V. sucht zeitnah eine/n motivierte/n Trainer/in für Step-Aerobic.

Voraussetzungen sind die Erfahrung/Ausbildung im Step-Aerobic Bereich und der Spaß an der Tätigkeit.

Bei Interesse meldet euch bitte unter der Telefonnummer 0481 - 61135 bei der Spartenleitung Regina Thede.

 

. 30.09.2017 Eröffnung Trimm-Dich-Pfad Download Flyer

 

 

. Botschafter des Sports

Gerald Grimmer ( 2. v. li. ) und Ute Lundius ( 2. v. re. ) wurden am 03.09.2017 in Kiel ausgezeichnet.

Download Bericht

. Forum Sport und Politik

 

 

Der Kreissportverband Dithmarschen plant im Januar oder Februar 2018 in der FHW Heide, im Auditorium, ein  öffentliches Forum zur Thematik "Sport und Politik" durchzuführen.

Im Hinblick auf die am 6. Mai 2018 stattfindenden Kommunalwahlen in SH wird beabsichtigt, die Fraktionsvorsitzenden der im Dithmarscher Kreistag vertretenen Parteien zu ihrem Standpunkt zum Thema "Sport in Dithmarschen" in einer moderierten Talkrunde zu hören. Neben dem Präsidenten des Landessportverbandes Schleswig-Holstein, Herrn Hans-Jakob Tiessen und zwei Vereinsvertretern soll das Podium ergänzt werden.

 

Geplant ist ein ca. 20 minütiges Einstiegsreferat durch den Präsidenten des Landessportverbandes Schleswig-Holstein, Herrn Hans-Jakob Tiessen.

 

Die Moderation der Podiumsdiskussion wird von Herrn Prof. Dr. Hans-Jürgen Block durchgeführt.

 

Der Kreissportverband Dithmarschen würde sich sehr freuen, wenn der organisierte Sport zahlreich an dem Forum teilnehmen würde.

 

 

 

.

Ehrung

Mit der Sportverdienstnadel des Landes Schleswig-Holstein,

als sichtbares Zeichen der Wertschätzung für die persönliche ehrenamtliche Leistung,
wurden am Montag, 3. Juli 2017 von links

 

Gerald Grimmer, Ingrid Thiemann und Egenhard Busack,

 

drei verdiente Sportfreunde aus dem Kreissportverband,

durch den Innenminister Hans-Joachim Grote ausgezeichnet.

Der Kreissportverband Dithmarschen gratuliert recht herzlich!

.

Projekt Cwrowdfunding

 

https://www.für-unsere-region.de/sh/rb-heide/projekt/neue-huepfburg-fuer-den-vereinsservice-des-ksv-dithmarschen

 

"Eine neue Hüpfburg für des KSV"

 

Wir sagen allen Spendern recht herzlichen Dank!


Der Kreissportverband Dithmarschen bedankt sich bei der Raiffeisenbank eG Heide und allen Spendern,

die durch ihre wertvolle Spende im Rahmen der Crowdfunding-Aktion zum Gelingen beigetragen haben,

dass nunmehr in den kommenden Tagen eine neue Hüpfburg für den Vereinsservice des KSV Dithmarschen beschafft werden kann.


26 Spender haben in drei Monaten insgesamt 8.190 € gespendet.

 

Das ist einfach super! Vielen Dank für die tolle Unterstützung!

.

EhrenamtNetzwerk Schleswig-Holstein

 

Kurzkonzept Ehrenamtskarte

 

.

Der Kreissportsportverband Dithmarschen unterstützt die Kampagne der

AGENDA 21 Heide gegen Plastik aller Art und ist Mitinitiator des Heider Marktbüdels.

 

Download Flyer

 

.

http://www.integration-durch-sport.de

                        

 

Der Kreissportverband Dithmarschen ist Integrationsstützpunkt

Download "Integrationslotsinnen und -lotsen im Sport"

 

DLZ-Bericht vom 31.03.2017 "Lotse in Sachen Sport"

.

Der KSV beim Bürgerbrunch

Der KSV unterstützt mit dem Spielmobil und der Hüpfburg den Bunten Bürgerbrunch auf dem größten Marktplatz Deutschlands in Heide am 21.08.2016

 

.

Projekt KiTa & Verein

Downloads:

 

Anschreiben des LSV

Antrag doc

Antrag pdf

Richtlinien

Statistikbogen

Stundennachweis

Kooperationen 2016 / 2017

 

Informationen zur Flüchtlingsintegration in den Vereinen

Download

.

 

Hand in Hand gegen Rassismus

Am 18. und 19. Juni 2016 findet in fünf deutschen Städten eine bundesweite Menschenkette gegen Rassismus und für Menschenrechte und Vielfalt statt.

 

 

Die Kampagne ruft dazu auf, an den Menschenketten teilzunehmen und für eine offene Gesellschaft einzustehen. Foto: Kampagnenplakat "Hand in Hand gegen Rassismus"

 

Einen Tag vor dem internationalen Gedenktag für Flüchtlinge am 20. Juni soll ein Zeichen gesetzt werden gegen Fremdenhass, für Menschlichkeit und Vielfalt. Auch die Allianz für Weltoffenheit werde sich voraussichtlich an der Aktion beteiligen, sagte Dr. Karin Fehres, Vorstand Sportentwicklung im DOSB, der zu den Partnern der Allianz zählt.

 

In Berlin, München, Leipzig, Hamburg und Bochum starten die Menschenketten und werden Moscheen, Kirchen, Synagogen, soziale Einrichtungen, Flüchtlingsunterkünfte, Museen, Theater und Rathäuser verbinden. Unter dem Motto "Hand in Hand gegen Rassismus" reichen sich die Teilnehmenden die Hände, damit Tausende ineinandergreifen und auf diese Weise eine Kette von Schutz und Solidarität bilden.

 

Unter dem Hashtag #HandInHand können Interessierte in sozialen Netzwerken oder auf Websites weitere Teilnehmer mobilisieren.

 

.

Neu: Der KSV-Flyer mehrsprachig

Download

 

.

Machen Sie 2016 zum Stromsparjahr – gewinnen Sie Sportartikel-Gutscheine und mehr!

Einsendeschluss: 01. April 2016

Download Partnerbrief

.

 

Information der Bundesregierung zu Fördermöglichkeiten von Klimaschutzprojekten bei öffentlichen Einrichtungen (auch SPORTANLAGEN!!!)

https://www.lsv-sh.de/index.php?id=detail0&tx_ttnews[tt_news]=850&tx_ttnews[backPid]=13&cHash=33f10eb93e9b723f37dda887e2a20a35

.

Sport für alle - mit Flüchtlingen

Aktuell:

Themenabend - „Sport interkulturell“ Wege zur Integration von Flüchtlingen in die Sportvereine

 

DLZ-Bericht vom 09.02.16

Bericht:

http://www.integration-durch-sport.de/de/integration-durch-sport/aktuelles/aus-den-laendern/schleswig-holstein/detail/news/ksv_themenabend_zu_sport_interkulturell_wege_zur_integration_von_fluechtlingen_in_die_sport/

Folgen Sie bitte folgenden Links:

http://www.lsv-sh.de/index.php?id=780

https://www.lsv-sh.de/index.php?id=790

Download: Informationen zur Integration von Flüchtlingen in den Vereinen

.

 

Infos zum Landesmindestlohngesetz des LSV

 

Download

 

 

Auswirkungen des Mindestlohngesetzes auf Sportvereine

Seit dem 1. Januar 2015 gilt das Mindestlohngesetz, das auch Auswirkungen auf die Vereinslandschaft haben wird. Die

Führungsakademie des DOSB hat die wichtigsten Informationen dazu zusammengefasst.

Für den Großteil der Vereine, die ausschließlich über ehrenamtliche Mitarbeiter verfügen, wird das Mindestlohngesetz keine Rolle

spielen. Aber auch in Vereinen gibt es einige Beschäftigungsformen, auf die das Mindestlohngesetz Anwendung findet. Dies betrifft

geringfügige Beschäftigungen, Übungsleitervergütungen, die den Freibetrag übersteigen, Vertragsamateure und hauptamtliche

Beschäftigungen. Hier sind beispielsweise Auswirkungen auf die Planung der Personalkosten sowie die Anpassung und

Dokumentation der Arbeitszeiten zu beachten.

Nähere Informationen dazu finden Sie unter

 

 

Rechtstelegramm  für die Vereins- und Verbandsarbeit

Neue Gesetze /// Gesetzesänderungen /// Verwaltungsanweisungen

Auszug aus Nr. 17 /// September 2014

Das Mindestlohngesetz ab 1.1.2015 Auswirkungen für die Vereins- und Verbandsarbeit

 

 

 

.

 

 

Sport(stätten)entwicklungsplan für Dithmarschen

 

DLZ-Bericht vom 12.04.2017 "Musterbeispiele und Sanierungsstau"

 

 

 

Der Kreissportverband Dithmarschen wird in ehrenamtlicher Arbeit in enger Abstimmung mit der Kreisverwaltung in den nächsten Monaten und

Jahren einen Sport(stätten)entwicklungsplan erstellen.

 

Sport im Umbruch: was erwartet uns in den nächsten Jahren?

 

Sport liegt im Trend. Immer mehr Menschen sind sportlich aktiv. Sie brauchen ausreichend Räume und Flächen, um sich zu bewegen.

Ziel der Sport(stätten)entwicklungsplanung ist die Entwicklung eines zukunftsorientierten Planungsinstrumentariums, das die gewandelten

Organisationsformen des Sports und das geänderte Sportverhalten der Bevölkerung berücksichtigt. Dabei spielt die Berücksichtigung

der demographischen Veränderungen in Dithmarschen eine immer größere Rolle. Damit hat diese Fachplanung einen zentralen Bezug

zur kommunalen/regionalen Daseinsvorsorgeplanung.

 

Mit dem Verlust von Schulen, Postfilialen, Einzelhandelsgeschäften, Bäckereien und Gaststätten hat der ländliche Raum schon seit

Jahrzehnten zu kämpfen. Aber besonders heftig könnte es künftig das Amt Eider treffen. Der Rückgang der Einwohnerzahl ist alarmierend.

Allein im ersten Quartal des Jahres 2012 ist ein Verlust von 100 Menschen registriert worden. Das zumindest belegen die jüngsten Zahlen

des Statistischen Amtes für Hamburg und Schleswig-Holstein. Solch einen Rückgang hat es in der Region zwischen Karolinenkoog

im Westen und Wrohm im Osten seit der Fusion der drei Verwaltungen im Jahr 2008 nicht gegeben. Seitdem ist die Bevölkerungszahl

von 19 089 um 617 Einwohner gesunken. (Auszug aus Dithmarscher Landeszeitung vom 25. November 2012 von Ralf Tiessen)

 

Kreisübergreifend sieht es nicht viel besser aus. Noch treibt statistisch jeder dritte Dithmarscher Sport in einem dem KSV angeschlossenen

von zurzeit 168 Vereinen. Darüber hinaus wird in Kindergärten, Schulen, weiteren Sportvereinen und Organisationen sowie in kommerziellen

Bereichen Sport angeboten. Demgegenüber steht der Bedarf an Sporttreibenden, an sanierungsbedürftigen Sportanlagen, aber auch

Sportanlagen, die nicht vollends ausgelastet bzw. ausgelastet sind. Eine einzige Leichtathletikhalle steht unseren herausragenden

Leistungssportlern nur in Meldorf zur Verfügung. Weiterhin gibt es auch in Dithmarschen viele Nichtschwimmer und Bewegungsmuffel

- die den Hallennutzungs- und eintrittsgebühren gegenüber stehen. Es gibt noch viele Punkte mehr, die uns alle in Zukunft herausfordern werden.

 

Zudem gibt es keine umfassende Übersicht über die gesamte Infrastruktur des Sportgeschehens in Dithmarschen.

Der Sport(stätten)entwicklungsplan soll die flächendeckende sowie bedarfs- und funktionsgerechte nachhaltige Versorgung unserer Region

mit Sportanlagen zum Inhalt haben und berücksichtigt auch die zukünftigen Entwicklungen auf Gemeinde- und Ämterebene, sowie die

Freizeit- und Erholungsfunktion.

 

Deshalb hat sich ein siebenköpfiges Team des KSV gebildet, um kostensparend für Dithmarschen Grundlagenarbeit zur Erstellung eines

Sport(stätten)entwicklungsplans zu leisten.

 

Begonnen haben wir im September 2013 mit der ersten Kick-Off-Veranstaltung im Amt KLG Eider.

 

pdf-Download:

 

Ansprech- und Kontaktstellen für Fragen zu Sanierungsmaßnahmen, Neubauten und besonderen Vorgaben zu Sportstätten (Sporthallen, Schwimmhallen-/ bäder, Außenanlagen bis hin zum Arbeitsschutz, Brandschutz, Unfallsicherheit usw.

Im Einzelnen werden Informationen geboten, zu

Berufsgenossenschaft, Internationale Vereinigung Sport- und Freizeiteinrichtungen (IAKS),Internationale Akademie für Bäder-, Sport- und Freizeitbauten e.V. in Deutschland (IAB) und Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS)

Download Ansprech- und Kontaktstellen

 

Downloads:

Fördermöglichkeiten der Aktiv-Region Dithmarschen

Logo SPEP

Begrüßungsrede 1. Vorsitzender

Präsentation des Vortrags

Schreiben an den Amtsvorsteher des Amtes KLG Heider Umland

Fragebögen:

 

Begleitschreiben zum Fragebogen

Anlage zum Fragebogen

 

Übersicht Verteilerliste

Fragebogen gewerblicher Anbieter

Fragebogen Schule / KiTa

Fragebogen Sportverein

Fragebogen Volkshochschule

Zusatzfragebogen

 

 

.

 

 

Kein Kind ohne Sport

 

Informationen "Kein Kind ohne Sport" - Bildungspaket

Downloads: Bildungspaket - eine Chance für den Sport

                       Antrag auf Leistungen für Bildung und Teilhabe

                       Muster Vereinbarung

                       Anlage zur Vereinbarung

                       Abrechnung Teilhabeleistungen

                       Vereinbarung Job-Center und KSV

                       Ergebnisse der Regionalkonferenz am 31.08.2010

.

 

 

Kultur macht stark

 

Download:   Flyer I

                    Flyer II

 

.

 

 

Projekt "Schule und Verein"

Download Förderungen 2017 / 2018

 

 

 

.

 

 

Bewegung auf Rezept

 

Folgen Sie bitte folgendem Link: 

Gesundheitsprojekt des LSV mit Ärzten und Apothekern

Download Tura Meldorf

Download Fettleibige Kinder

 

 

 

.

 

 

Prävention sexueller Gewalt „Stark ist Stark!“

 

Zum Thema Prävention sexueller Gewalt in Vereinen, Verbänden und Organisationen hat das Kinderschutz-Zentrum Westküste,

eine Einrichtung des Diakonischen Werks Husum, eine Stelle eingerichtet. Der Durchführende des Projekts ist Lars Wulff, der als Erzieher

und Diakon langjährige Erfahrungen in der Jugendarbeit vorweisen kann.  Lars Wulff wird auf Anfrage die Vereine, Verbände

und Organisationen besuchen, die Jugendarbeit anbieten und praktizieren. Neben der Schulung von Mitarbeitern in der Jugendarbeit

in Seminaren und Jugendleiterlehrgängen  ist ein großer Schwerpunkt die direkte Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

„Stark ist Stark“ ist deshalb das Motto dieser Präventionsarbeit, in der Kinder aus den Vereinen stark  gemacht werden,

damit sie nicht  Opfer von sexueller Gewalt werden. Bis zu 20 Stunden ist Lars Wulff in dem Verein tätig und unterstützt so den Verein

in der wichtigen Arbeit der Prävention sexueller Gewalt. Eine Kooperation mit dem KSV findet bereits statt, Interessierte Vereine

können ich auch direkt an Lars Wulff wenden.

Kontaktaden: Wulff@dw-husum.de. Telefonisch ist das Kinderschutz-Zentrum Westküste unter 04841/691450 zu erreichen.

 

Kurzkonzept siehe Downloads

 

.

 

"Aktion Ehrenamt"

 

Wie können wir Menschen für das Ehrenamt gewinnen?

 

Download: Ergebnisse Ideenwettbewerb

 

 

.

 

              

 

Download:

Infoflyer

Der Deutsche Sportausweis in der Verbandskommunikation

Der Kreissportverband Dithmarschen unterstützt den Deutschen Sportausweis.

 

 

 

.

Schleswig-Holsteinischer Präventionspreis

 

 

Downloads:

 

- Leitlinie Tabakentwöhnung

 

- Wechsel vom Raucher zum Nichtraucher

 

- Sportarten weltweit

 

- Ihr Kind raucht mit

 

- Ja, ich werde rauchfrei

 

- Rauchfrei am Arbeitsplatz 1

 

- Rauchfrei am Arbeitsplatz 2

 

- Rauchfrei - Die ersten 100 Tage

 

- Rauchfrei in der Schwangerschaft

 

- Rauchfrei nach der Geburt